Veranstaltungen

Aktuelle Tipps
Termine im Überblick

 

Bringen wir dem Menschen Dankbarkeit entgegen, bringen wir ihm entgegen, was es heißt, freiwillig aus Liebe etwas zu tun, und bringen wir ihm Hingabe bei: Dann können wir darauf verzichten, ihm moralische Regeln vorzuschreiben.

Marcus Schneider
Gegensätze ausleben - die Mitte finden

Aktuelle Tipps


Kindheit und Christuswesen
Gefährdung und Förderung der Kindheitskräfte

Prof Dr. Peter Selg
27. Oktober 2017 um 19.00 Uhr

Im Rahmen der Fortbildung für Heileurythmisten, die ihre Behandlung vor allem auf die frühe Kindheit ausrichten, wird Prof. Dr. Peter Selg über die Besonderheit der ersten drei Lebensjahre sprechen. Das Kind arbeitet in dieser Zeit, in der das Bewusstsein noch nicht erwacht ist, im Sinne höchster Weisheit an sich selbst. Diese Weisheitskräfte, die im kindlichen Leib wirksam werden wollen und unmittelbar unter der Führung der geistigen Welt stehen, sind heute einer erheblichen Gefährdung ausgesetzt. Die spirituelle Bedeutung und Größe dieser Kräfte ist aber entscheidend für die gesamte Entwicklung nicht nur des einzelnen Menschen, sondern der ganzen Menschheit. Die Eurythmie verbindet den Menschen mit jenen Kräften, die bis zum dritten Jahr im Kinde walten.

Eintritt 12.00 EUR (ermässigt 8.00 EUR)

GO TO fb Veranstaltung


Was bleibt vom Erdenleben
Der Mensch und das Geheimnis von Zeit, Tod und Ewigkeit

Andreas Neider
10. November 2017 um 20.00 Uhr

Die Zeit hat etwas Merkwürdiges an sich, denn eigentlich lässt sie sich von unserem gewöhnlichen Bewusstsein nicht erfassen, sie entgleitet uns wie das Wasser, das wir durch unsere Hände gleiten fühlen. Aber auch die Dauer, die Unvergänglichkeit erfassen wir nicht. Denn alles, was in unserem Sinnesbewusstsein auftaucht, ist vergänglich. Zwischen beidem aber, dem Vergänglichen und dem Unvergänglichen, steht der Tod. Der Vortrag eröffnet einen Zugang zum Geheimnis der Zeit und zum eigentlichen Wesen des Menschen eröffnen. Das Buch zum Thema: Andreas Neider - Der Mensch und das Geheimnis der Zeit. Zum Verständnis der Zeit im Werk Rudolf Steiners, 2016

Eintritt 10.00 EUR (ermässigt 7.00 EUR)


Die Idee der sozialen Dreigliederung

Stephan und Ariane Eisenhut
Seminarreihe

25. November 2017 von 10.00-18.00 Uhr
Die Trennung von Arbeit und Einkommen

27. Januar 2018 von 10.00-18.00 Uhr
Sozial und antisozial im Zusammenleben

Anmeldung und weitere Auskünfte mit detailliertem Seminarprogramm:
069 9573 8499 oder mail@ariane-eisenhut.de



Zukunft gemeinsam gestalten:
Gemeinwohlökonomie als neues Model des Wirtschaftens

Christian Felber
Freie Waldorfschule Bad Nauheim
29. November 2017 um 20.00 Uhr

"Alles Wirtschaften dient dem Gemeinwohl“ (Bayrische Verfassung). Dies Wirklichkeit werden zu lassen, dazu lädt die Bewegung der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) Unternehmen, Schulen und auch Gemeinden ein. Christian Felber, Mitbegründer der GWÖ Bewegung, wird Ihnen das alternative Wirtschaftskonzept und seine Umsetzung in über 400 Unternehmen, Organisationen und Gemeinden vorstellen. Die Freie Waldorfschule Bad Nauheim ist Pilot-Schule; sie erstellt die Gemeinwohl-Bilanz für die Schule und macht „alternatives Wirtschaften“ auch zum Unterrichtsinhalt. Vertreter der Schule und der begleitenden GWÖ-Regionalgruppe Rhein-Main werden dazu weitere Beiträge geben.

Eintritt frei

Termine im Überblick


27.10.2017 um 19.00 Uhr
Vortrag Peter Selg
Kindheit und Christuswesen

10.11.2017 um 20.00 Uhr
Vortrag Andreas Neider
Zeit, Tod und Ewigkeit

23.09.2017 um 10.00-18.00 Uhr
Seminarreihe 2
Die Trennung von Arbeit und Einkommen

29.11.2017 um 20.00 Uhr
Freie Waldorfschule Bad Nauheim
Gemeinwohlökonomie GWÖ

17.01.2017 um 20.00 Uhr
Vortrag Edwin Hübner
Entwicklungen in Kultur und Technik

24.01.2017 um 20.00 Uhr
Vortrag Marcus Schneider
Jahresrückblick 2017

23.09.2017 um 10.00-18.00 Uhr
Seminarreihe 3
Sozial und antisozial im menschlichen Zusammenleben

31.01.2017 um 20.00 Uhr
Vortrag Stefan Eisenhut
Entwicklungen in Politik und Wirtschaft 


 Die öffentlichen Veranstaltungen im Rudolf Steiner Haus Frankfurt 
werden von der Anthroposophischen Gesellschaft Frankfurt zusammen mit 
der Gesellschaft zur Förderung anthroposophischer Lebensgestaltung und Altenbetreuung e.V. durchgeführt.

Fördern Sie die kulturellen Veranstaltungen sowie den Erhalt des Rudolf Steiner Hauses Frankfurt bitte hier:

paypal.me/RudolfSteinerHaus

 

  

rudolfsteinerhaus.com
© Copyright 2017